DAS NEUE SCHULJAHR BEGINNT FÜR ALLE KINDER AM 13. SEPTEMBER 2016

Liebes Schulanfängerkind,

das neue Schuljahr beginnt für dich und auch für die anderen Schulkinder am 13. September um 8.30 Uhr mit der Begrüßung in der Schule in der Aula. Du und deine Eltern werden dann im Klassenzimmer den ersten Schultag beginnen. Deine Eltern lassen dich ab 9.00 Uhr allein und du darfst mit den großen Kindern Pause machen. Um 9.45 Uhr laufen wir in die Kirche nach Ederheim und freuen uns, wenn deine Eltern oder Verwandten auch da sind oder dich begleiten. ​

Wir feiern einen Gottesdienst ab 10.15 Uhr mit Pfarrer Rehner und um 11.05 Uhr endet dein erster Schultag. Du kannst mit dem Bus oder auch mit den Eltern heimfahren.

Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag endet der Unterricht für dich immer um 11.05 Uhr. ​

​Ab Montag, 19. 09. 2016 wirst du einen Probelauf-Stundenplan bekommen.

 

 

Hinweis: Du brauchst am 1. Schultag nur die Schultüte mitzubringen.

Busabfahrtszeiten am 1. Schultag:

Die Busse fahren in Kleinerdlingen um 08:10 Uhr, Holheim um 08:15 Uhr und Hürnheim ab 08:20 Uhr zur Schule.

Der Schlussbus fährt in der 1. Schulwoche  täglich um 11.10 Uhr - also auch am Dienstag, 13.9.2016. Eltern, die am Gottesdienst teilnehmen, können ihr Kind direkt mit nach Hause nehmen.


Bitte beachten Sie den vorläufigen Busplan.

Es gibt am Morgen immer zwei Linien:

Eine Linie bedient Hürnheim nach Ederheim. Eine Linie bedient Kleinerdlingen, Holheim nach Ederheim.

Ab Mittwoch fahren die Frühbusse jeweils um 7.16 Uhr in Hürnheim, 7.25 Uhr in Kleinerdlingen und 7.30 Uhr in Holheim. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Grundschule.

Die Mittagsfahrten laufen dann umgekehrt. Ob es dabei zwei Busse gibt, entscheidet das Busunternehmen nach Feststellung der Passagierzahlen. Es steht dem beauftragten Busunternehmen frei, zwei Linien zusammenzufassen.

Hier geht es zu den regulären Busabfahrtszeiten.

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto bringen oder abholen, halten Sie vor dem Feuerwehrhaus oder dem Gemeindestadel. Besprechen Sie mit Ihrem Kind genau, wann Sie es mit dem Auto abholen. Lesen Sie dazu auch die Hinweise über Busausfall und Regelung bei schwierigen Bedingungen.

 

SCHULFEST 2016

bei strahlendem Sonnenschein ein voller Erfolg

Startseite

Vier Prominente haben sich bereit erklärt, am Freitag, den 22. April 2016 bei unserem Schulfest „Komm auf meine Leseinsel“ im Rahmen der Rieser Kulturtage als Vorlesepate zur Verfügung zu stehen.  Es lasen die Bundestagsabgeordnete Frau Gabriele Fograscher, die Buchhändlerin Frau Tina Greno, Herr Landrat Stefan Rößle und der Autor Herr Ronald Hummel. Neben einem Flohmarkt gab es noch Darbietungen der Kinder. Besonders freuten sie sich, dass die Zeitungsente Paula Print zu Besuch war.

 

 

StartseiteStartseiteStartseite

Blühender Landkreis - auch wir machen mit!

 

Im Rahmen des Schulfests nützten wir gleich die Gelegenheit, gemeinsam mit dem Spender der Aktion "Blühender Landkreis", Herrn Stefan Rößle, unseren Schulhof einzusäen. Natürlich wurde die Fläche vorher von Eltern präpariert und eingeteilt, so dass jedes Kind fast einen Quadratmeter Fläche zum Besäen hatte. Alle Elternbeiräte säten eifrig mit. Und jetzt warten wir, dass unsere Saat hoffentlich zum Blühen kommt. Ein herzliches DANKESCHÖN an den Spender!

 TOLLES BASKETBALL-SCHNUPPERN MIT PROFIS

DER BASKETBALLABTEILUNG DES TSV NÖRDLINGEN

Startseite

Die Kinder aus den Klassen 3 und 4 freuten sich über den Besuch der Basketballer des TSV Nördlilngen, um jeweils eine  Trainingsstunde mit echten Profis zu absolvieren. 2015 war das letzte Jahr, in dem wir "Sport-nach-1" anbieten konnten. Nach 10 erfolgreichen Jahren der Kooperation mit dem TSV Nördlingen mussten wir auf Grund der veränderten Personalsituation auf die bewährte Zusammenarbeit verzichten. Begonnen hat die Zusammenarbeit 2004. Zunächst trainierte Zoltan Nagy die Kinder in  der Turnhalle Kleinerdlingen. Nach dem Umzug nach Ederheim betreuten jährlich FSJ-Trainier die Kinder.

Deshalb war es besonders erfreulich, dass Sebastian Moll uns zumindest eine Schnupperstunde anbot. Es kamen die Profis aus der Herren- und der Damen-Mannschaft mit:

Jordan Talbert
Aleksandra Racic
Alysha Womack

 

Weitere Bilder finden Sie unter Schnuppern - Basketball

 

 

UNSERE SIEGER BEIM GERÄTTURNEN-WETTKAMPF 2016

Startseite

Lesen Sie unseren Bericht

 

 

 

 

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

ABSCHIED VON FRAU PFARRERIN NAGEL

Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

INTERESSANTER ELTERNABEND

MIT BIRGIT SAUTER

SORGT FÜR KLARHEIT

 

Startseite

 


Auf Einladung der Schulleitung referierte Birgit Sauter, Datenschutzbeauftrage im Schulamtsbezirk Donau-Ries, über Internet für Kinder, Gefahren und Sicherheitsmöglichkeiten.

Das waren die Inhalte:

- Kindgerechte Internetseiten

- Vorstellen des Kinderservers als möglichen Schutz ohne Tätigwerden der Eltern

- Vorstellen Mediennutzungsvertrag und Anlegen von Benutzerkonten

- Datenschutz und Gefahren

 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Birgit Sauter, Datenschutzbeauftragte Schulamtsbezirk Landkreis Donau-Ries, Jennisgasse 5, 86609 Donauwörth

montags: 0906 74397 (10:00 Uhr - 16:00 Uhr: heute nur bis 13:30 Uhr) oder via Mail Birgit.Sauter@donau-ries.de

LESEN SIE DEN PRESSEBERICHT UND DIE NÜTZLICHEN LINKS HIER

 

 

 

 

 

 

**********************************

 

 

 

 

 

*****************************

AKTION WEIHNACHTSTRUCKER 2015

Startseite

Jede Klasse füllte ein Paket für den Weihnachtstrucker und gestaltete es liebevoll.

 

WEIHANCHTEN IN DER SCHULE

 

 

 

 

 

 Martinszeit - Weihnachtszeit - Zeit, um an Andere zu denken

 

Auch unsere Schule machte an zwei Aktionen mit.  Die

aktion-hoffnung.de

und

www.weihnachtstrucker.eu

liefen erfolgreich und viele Kinder haben sich mit Spenden beteiligt. 

Herzlichen Dank an alle Spender.

Unsere zweite Aktion läuft jetzt an. Wir beteiligten uns schon über viele Jahre bei den Weihnachtstruckern. Die Informationen zur Aktion Weihnachtstrucker finden Sie unter

 

 

 

 

 

 

 

Startseite

Die Schulgemeinschaft verabschiedet Frau Pfarrerin Katrin Nagel in einer kleinen Feierstunde

"Wohin Du auch gehst, geh mit ganzem Herzen!" Konfuzius

Pfarrerin Katrin Nagel wurde von der Grundschule Kleinerdlingen-Ederheim verabschiedet. Mit diesem Ausspruch von Konfuzius leitete Schulleiterin Margit Wöllmer die schulische Abschiedsfeier von Frau Pfarrerin Nagel ein. Sie verlässt  als Religionslehrkraft die GS  Kleinerdlingen-Ederheim, um eine neue Pfarrstelle anzutreten. Die Kinder sangen Lieder und zeigten Tänze, die von Frau Hundsdorfer und Frau Wiedenmann einstudiert wurden. Besonders freute sich Kathrin Nagel über eine Schultüte, die mit vielen guten Wünschen „ihrer Religionskinder“ gefüllt wurde. Die Drittklässler überraschten Frau Nagel mit einem Rap zu Psalm 23 und die Kinder der 4. Klasse überzeugten mit einem gemischten Orchester mit Posaunen und Querflöten beim Lied „Stern über Bethlehem“. Frau Wöllmer würdigte die wertvolle erziehliche Arbeit und die Bereitschaft von Frau Nagel, zusätzliche Aufgaben im Schulleben zu übernehmen. Gemeinsam mit der Elternbeiratsvorsitzenden Frau Beate Neumeyer dankte sie für ihren Einsatz und überreichte eine farbenfrohe Gemeinschaftsarbeit „Blumenstrauß“ als Erinnerung an ihre Schulzeit in der Grundschule Kleinerdlingen-Ederheim. Schließlich ließen es sich die Kinder nicht nehmen, sich noch ganz persönlich zu verabschieden.

Auf dem Bild wünscht Zusanna Pfarrerin Nagel alles Gute. Im Hintergrund das Abschiedsgeschenk der Schule.

Startseite

Viele Hände musste Frau Nagel schütteln, nachdem ihr das Kollegium und die Kinder eine Abschiedsfeier gestaltet hatten. Sie bedankte sich mit selbstgebackenen Keksen.

 

Lesen Sie dazu den gesamten Bericht.

BESUCH DER KLASSE 4 IM RIESER BAUERNMUSEUM

Startseite

 

 

 

 

 

 

 

                                              ***********************

ERNÄHRUNGSFÜHRERSCHEIN 2015

Startseite

Nach bestandenem "Führerschein" luden die Kinder der 4. Klasse die Großeltern zum Probieren ein. Gleichzeitig zeigten sie ihr Können in Musik und überraschten mit Gedichten und kleinen Beiträgen.

Lesen Sie dazu weiter...

Mehr als Wissen über gesundes Essen – Jedes Jahr macht die 4. KLASSE DEN eRNÄHRUNGSFÜHRERSCHEIN

 

Das Thema Ernährung gehört in den Unterricht und zwar nicht nur an unserer Schule. Welches Wissen und vor allem welche Kompetenzen Lehrkräfte den Kindern dabei vermitteln sollen, erklärt Ernährungsexpertin Kirsten Schlegel-Matthies (Professorin am Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit der Universität Paderborn).

 

Interview:

In Deutschland sind laut Statistischem Bundesamt 52 Prozent der Erwachsenen übergewichtig. Was braucht es, um Kinder von klein auf an gesunde Ernährung heranzuführen?

Kirsten Schlegel-Matthies: Gerade der Verweis auf „gesunde“ Ernährung erzeugt bei Kindern einen Gegensatz von „gesund“ und „lecker“. Es gibt aber korrekterweise gar keine gesunde Ernährung, allenfalls eine gesundheitsförderliche, und die liegt im rechten Maß und nicht bei bestimmten Diäten oder Lebensmitteln. Hilfreich wäre, weniger über Essen und Ernährung zu reden und stattdessen öfter gemeinsam zu essen. Erwachsene sollten Kinder an allem, was auf den Tisch kommt, teilhaben und davon probieren lassen. Wer von klein auf viele unterschiedliche Geschmacksrichtungen erlebt, muss sich nicht mit Gesundheitsfragen befassen.

 

Wie hängen Geschmack und Gesundheit zusammen?

Eine breite Geschmackspalette, die positiv erlebt wird, fördert die Freude am Essen und führt eher dazu, dass Menschen sich abwechslungsreich und ausgewogen ernähren. Das ist die Grundlage für einen gesundheitsförderlichen Ernährungsstil.

 

Welche Aufgabe kommt den Kitas und Schulen zu?

Sie haben einen Bildungsauftrag zu erfüllen, der über die schlichte Prävention von ernährungsbedingten Erkrankungen deutlich hinausgeht. Ernährungsbildung muss Menschen dazu befähigen, ihre eigene Ernährung selbstbestimmt und sozial verantwortlich zu gestalten. Also Gerichte und Lebensmittel unter Berücksichtigung von Sinnlichkeit, Gesundheit und Nachhaltigkeit auszuwählen. Ernährungsbildung ist Esskulturbildung. Sie dient der Vermittlung von Kulturkompetenzen.

 

Welche Kompetenzen sind damit gemeint?

Zum einen geht es darum, Kindern und Jugendlichen kulturelle Voraussetzungen und unterschiedliche Küchen näherzubringen. Je nach Klima, geografischen, sozialen und oft auch religiösen Einflüssen sind Küchen unterschiedlich entwickelt und es haben sich vielfältige Ess-Sitten herausgebildet. Die Zusammenstellung von Lebensmitteln, ja was überhaupt als essbar angesehen wird, unterscheidet sich weltweit erheblich. Zum anderen sollen sich Schülerinnen und Schüler mit ihrem individuellen Ess- und Trinkverhalten auseinandersetzen, um den Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit verstehen zu können. Eine gute Möglichkeit ist, mit den Schülern eine Woche lang ein Ess- und Trinktagebuch zu führen.

 

Wie funktioniert so ein Tagebuch?

Darin notieren sie, warum sie was gegessen und getrunken haben, welche Wirkung sie gespürt haben. So wird zum einen das Nachdenken über Lebensmittel gefördert und zum anderen eine Grundlage geschaffen, sich anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse über die Wirkung von Inhaltsstoffen der Nahrung auseinanderzusetzen. Kinder sollten Angebote im Supermarkt außerdem kritisch hinterfragen können. Hierfür ist die Vermittlung von entsprechendem Wissen notwendig, aber auch die Reflexionsfähigkeit und ein Verständnis der Körpervorgänge.

 

Es geht also auch darum, Schüler zu kritischen Konsumenten zu erziehen?

Ja. Ernährungs- und Verbraucherbildung gehören zusammen. Ernährung ist ein zentrales Konsumfeld und gerade dort gibt es oft Angebote und Versprechungen, die wenig nachhaltig, gesundheitsförderlich oder funktional sind. Werbeaussagen auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen, die Qualität eines Produktes zu testen, Label und Siegel zu kennen und einzuordnen sowie Empfehlungen und Konzepte im Ernährungsbereich kritisch zu betrachten und zu bewerten, sind wesentliche Lernaufgaben,

 

Wie kann Ernährungsbildung im Unterricht umgesetzt werden?

Im Fach Hauswirtschaft bzw. Haushaltslehre, je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Bezeichnungen, kann man gemeinsam kochen, um sich über kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten auszutauschen und um neue Geschmackserfahrungen zu machen. Aber auch in den anderen Fächern gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich mit Ernährung aus unterschiedlichen Perspektiven zu befassen: Im Fach Erdkunden beispielsweise, unter welchen Bedingungen Lebensmittel angebaut und verarbeitet werden und ihre Auswirkungen auf die Umwelt. In Ethik der Überfluss und die Verschwendung von Essen einerseits, Mangel und Hunger andererseits. In Geschichte die historische Entwicklung der Ernährungsversorgung und so weiter.

 

Kommt Ihrer Meinung nach das Thema Ernährung als fester Bildungsbereich zu kurz? Bräuchte es an jeder Schule ein eigenes Unterrichtsfach „Ernährung“?

Ein eigenständiges Fach ist nicht notwendig, aber eine stärkere Verzahnung der Bildungsbemühungen und ein Kooperation der beteiligten Fächer. Wenn es beispielsweise in Geographie um den Kakaoanbau geht, sollten gleichzeitig in Geschichte historische Aspekte behandelt werden, kombiniert mit der Herstellung von Speisen mit Schokolade im Fach Hauswirtschaft. Außerdem sollte die Schule über den Unterricht hinaus dafür sorgen, dass das Verpflegungsangebot in den Pausen und für das Mittagessen nicht im Widerspruch zu dem steht, was im Unterricht vermittelt wird.

 

Wie sollte das Verpflegungsangebot an den Schulen denn aussehen?

Keine Süßigkeiten und Limonaden im Schulkiosk, sondern Obst, Joghurt und so weiter. Es sollten die Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung beachtet werden. Eine gute Schulverpflegung ist auf die Bedürfnisse und Wünsche der Schüler abgestimmt: Die Portionen sind frei wählbar und man kann sich nachnehmen, wenn etwas gut schmeckt. Das verhindert, dass Essensreste zurückbleiben, weil sich die Schüler zu viel aufgefüllt haben. Auch das Ambiente ist wichtig: Enge Räume, wenig Zeit und Hektik sind zu vermeiden. Eine gute Schulverpflegung muss in ein gesamtes Schulkonzept integriert werden. Dann kann sie auch einen Beitrag zur Esskulturbildung leisten.

 

 

WEBSITES ZUR ERNÄHRUNGSBILDUNG

 

·      

·         Das Portal „Ernährung und Verbraucherbildung im Internet“ bietet Informationen und Forschungsergebnisse zur Ernährungs- und Verbraucherbildung (EVB):

ð  www.evb-online.de

 

·         Vielseitige Projektideen und Unterrichtsmaterialien für Kita und Schule finden Pädagogen bei „In Form“, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung:

ð  www.in-form.de

 

·         Wissenschaftliche Schriften zur Ernährungs- und Verbraucherbildung, unter anderem zur REVIS-Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung, gibt es auf:

ð  sug.uni-paderborn.de/ekg/schriftenreihe

 

·         Die Qualitätsstandards für die  Schulverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.:

ð  www.dge.de

 

·         Neuigkeiten zur Ernährungsbildung, Arbeitsblätter und zahlreiche Projektideen, beispielsweise einen Ernährungsführerschein für Drittklässler, bietet der „aid-Infodienst“:

ð  www.aid.de

 

 

 

 

Das neue Schuljahr ist erfolgreich angelaufen. Auch die Angebote der Rieser Musikschule im Schulhaus finden bereits statt.

 

 

 

 

Für die Busaufsicht jeweils am Mittag um 12.00 Uhr suchen wir für Montag, Mittwoch und Donnerstag noch Helfer und würden uns über freiwillige Meldungen freuen. Sprechen Sie uns auch dann an, wenn Sie nur tageweise Aufsicht führen können. Die Tätigkeit wird vom Sachaufwandsträger bezahlt.


Startseite

 

 


Damit der Schulstart gelingt

Hausaufgabentipps für Eltern

Legen Sie eine Hausaufgabenzeit fest, die Sie möglichst täglich einhalten.

Sorgen Sie für einen aufgeräumten Arbeitsplatz. Wenn es dem Kind schwerfällt, teilen Sie sich das Aufräumen: Jeder von Ihnen beiden räumt einen Teil weg.

Spielsachen haben auf dem Schreibtisch nichts zu suchen.

Handy-Anrufe während der Hausaufgabenzeit sind nicht erlaubt.

Lassen Sie sich von Ihrem Kind erklären, was es zu tun hat.

Lösen Sie bei Bedarf die erste Aufgabe mit dem Kind gemeinsam. Fordern Sie es dann auf, die zweite in Ihrem Beisein zu lösen. Die weiteren Aufgaben löst es alleine. Sie kontrollieren sie mit dem Kind zusammen nach deren Erledigung.

Trainieren Sie mit dem Kind, das Hausaufgabenheft als Checkliste zu benutzen: Es streicht jeweils durch, was es erledigt hat. Am Schluss kommt die Gesamtüberprüfung.


Zur Ordnung erziehen

Üben Sie mit dem Kind, die Schultasche für den kommenden Schultag zu packen. Auch hier hilft eine Checkliste im Kopf:

Sind die Stifte gespitzt?

Ist das Federmäppchen eingepackt?

Ist das Buch, das beim Zubettgehen noch einmal durchgeschaut wurde, wieder in der Schultasche?

Muss ein neues Heft besorgt werden?

Ist am nächsten Tag Sportunterricht? Dann muss der Turnbeutel mit in die Schule.

Gab es einen Auftrag der Lehrerin, etwas Besonderes mitzubringen – etwa eine Pflanze, ein Foto, ein Spielzeug oder Geld?


 

EINDRÜCKE VON BESONDEREN VERANSTALTUNGEN

 

Startseite

Kreissportfest 2015: Unsere Teilnehmer Marco, Mona, Jule, Sissy-Marie (oben), Tobias und Markus (unten) freuen sich über ihren 2. Platz beim Leichtathletik-Wettkampf. Gratulation!

VORLESEWETTBEWERB KLEINES SCHULNETZ MIT PAULA PRINT

 

Startseite

Die Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs waren durchwegs Sieger aus den Schulen Amerdingen, Kleinerdlingen-Ederheim, Fremdingen, Marktoffingen, Reimlingen und Tagmersheim. Sie vertraten ihre Schule und stellten an unserer Schule ihr Buch vor. Entscheidend war jedoch auch die Präsentation eines unbekannten Textes. Die Jurymitglieder Schulamtsdirektor a.D. Anton Kapfer, 3. Bürgermeisterin Gudrun Gebhardt-Löfflad, Buchhändlerin Tina Greno und Journalistin Gabi Neumeyer (nicht abgebildet) machten es sich nicht leicht und entschieden sich für Valentina (mit Paula Print abgebildet).


STABENUMZUG 2015

StartseiteStartseite

Katzenkonzert der Zweitklässler

 

Startseite

Eine Besonderheit des musikalischen Schullebens präsentierten die Schüler der 2. Klasse ihren gespannten Eltern in einem kleinen „Katzenkonzert“. Im Anschluss an den JeKi-Flötenkurs in der 1. Klasse findet der Musikunterricht der 2. Klasse in diesem Schuljahr als Instrumentalunterricht auf Flöten und Stabspielen statt. Die Kinder setzen so den Flötenkurs fort oder erlernen das Notenlesen und –spielen auf einem Glockenspiel.

Dass sie hierbei bereits erstaunliche musikalische Grundfertigkeiten erwerben konnten, bewiesen sie mit einem dreistimmigen Vorspiel zu einem Katzenkanon, den sie im Wechsel mit ihrer Lehrerin, Frau Hundsdorfer, auch sicher vorsangen. Nach einem gespielten Katzen-Gedicht von Heinz Erhardt und einigen kleinen Sketchen ließen sie zum Schluss die Muskeln spielen und trugen das Lied vom „Muskelkater Mark“ vor, bevor sie sich über das von den Eltern mitgebrachte Frühstücksbuffet hermachten. Als Erinnerung an den schönen Vormittag bastelten die Eltern mit ihren Kindern zum Abschluss kleine Tonpapierkatzen.

Anmeldung und Hinweis zur Veränderung der Mittagsbetreuung für das Schuljahr 2015/2016

Auch in der Grundschule Kleinerdlingen-Ederheim ändert sich das Angebot zur Mittagsbetreuung im kommenden Schuljahr: Die Preise werden gestaffelt nach Tagen angepasst. Damit ermöglichen wir eine noch individuellere Buchungsform für jedes Kind.

 

Info aus den RN lesen Sie hier.

BETREUUNGSPROFIL
- IN DER MITTAGSBETREUUNG WERDEN SCHULKINDER DER
GRUNDSCHULEN VOM ENDE DER LETZTEN UNTERRICHTS-
STUNDE EINES SCHULTAGES BIS MAXIMAL 15.30 IM SCHUL-
HAUS BETREUT
- DIE MITTAGSBETREUUNG WIRD AN ALLEN GRUNDSCHULEN
NÖRDLINGENS SOWIE IN DER GS IN EDERHEIM ANGEBOTEN
- TRÄGER IST DIE STADT NÖRDLINGEN.
- AN DEN ALLEN SCHULEN STEHT EIN TEAM AUS ERZIEHERINNEN,
KINDERPFLEGERINNEN, KDFB-GESCHULTEN MITTAGSBETREUERIN-
NEN UND VOM LANDRATSAMT DONAU-RIES QUALIFIZIERTEN
TAGESMÜTTERN ZUR VERFÜGUNG, DIE SICH IN REGELMÄßIGEN
ABSTÄNDEN FORTBILDEN.
- BETREUUNG IHRES KINDES NACH SCHULENDE DIREKT IM
SCHULGEBÄUDE, LANGE WEGE ZU ANDEREN BETREUUNGS-
ORTEN WERDEN DADURCH VERMIEDEN.
- IHR KIND HAT EINE ERHOLUNGSPHASE NACH DEM SCHULVOR-
MITTAG, KANN SICH BEWEGEN, SPIELEN, BASTELN, LESEN ETC.
UND MIT GLEICHALTRIGEN ZUSAMMEN SEIN.
- MITGEBRACHTE MITTAGSMAHLZEITEN WERDEN IN GEMEINSCHAFT
EINGENOMMEN.
- GETRÄNKE WERDEN VOM TRÄGER GESTELLT, IN DER MITTAGS-
BETREUUNG WERDEN WASSER UND TEE ANGEBOTEN.
- ERLEDIGUNG DER HAUSAUFGABEN IN DER MITTAGS-
BETREUUNG UNTER AUFSICHT. ACHTUNG:
FÜR DIE VOLLSTÄNDIGKEIT DER HAUSAUFGABEN SIND DIE ELTERN
ZUSTÄNDIG! NACHHILFE KANN IN DER MITTAGSBETREUUNG NICHT
ERTEILT WERDEN.
- OPTIMIERUNG DER SCHULISCHEN LEISTUNGEN DURCH
ZUSAMMENARBEIT MIT ELTERN UND LEHRER/IN

- EINSICHT IN UNSER BILDUNGSKONZEPT ERHALTEN SIE DIREKT BEI
UNS!
WIR FREUEN UNS AUF DIE ZUSAMMENARBEIT MIT IHREN KINDERN!

GEBÜHREN

VERLÄNGERTE MITTAGSBETREUUNG:

 

 

(ALLE SCHULEN) TAGE /WOCHE

MONATSBEITRAG BEI 11 MONATEN PRO JAHR

2

56,-- €

3

68,-- €

4

75,-- €

5

80,-- €

 

 


MINDESTBUCHUNG: 2 TAGE PRO WOCHE

DIE BETREUUNGSGEBÜHR IST UNABHÄNGIG VON DER TATSÄCHLICHEN ANWESENHEIT DES KINDES JEWEILS IM VORAUS BIS ZUM 1. DES MONATS IN 11 MONATSBEITRÄGEN ZU ENTRICHTEN.

BEI ANMELDUNG VON GESCHWISTERKINDERN IST EINMALIG DER ERSTE MONAT FÜR DAS GESCHWISTERKIND BEITRAGSFREI, DANACH IST DER REGULÄRE BETREUUNGSBEITRAG MONATLICH, WIE VERTRAGLICH VEREINBART, FÄLLIG.

IN DRINGENDEN NOTFÄLLEN IST EINE ZUSÄTZLICHE TAGEWEISE BETREUUNG BEI EINEM BESTEHENDEN VERTRAG GEGEN EINE GEBÜHR VON 5,00 € PRO TAG MÖGLICH, DIE AM BETREUUNGSTAG IN BAR ZU ENTRICHTEN IST.

 

ÖFFNUNGSZEITEN

DIE MITTAGSBETREUUNG FINDET AN ALLEN SCHULTAGEN EINES SCHULJAHRES STATT.

EINE BETREUUNG IN DEN SCHULFERIEN, AN FEIERTAGEN ODER AM STABENFEST WIRD NICHT ANGEBOTEN.

KINDER, DIE IN DER MITTAGSBETREUUNG ANGEMELDET SIND, KÖNNEN, MÜSSEN ABER NICHT AN ALLEN SCHULTAGEN IN DER BETREUUNG ANWESEND SEIN.

DER BEGINN DER MITTAGSBETREUUNG IST DAS STUNDENENDE DER LETZTEN SCHULSTUNDE LT. STUNDENPLAN IHRES KINDES.

BEI BUCHUNG DER KLASSISCHEN MITTAGSBETREUUNG ENDET DER BETREUUNGSTAG FÜR IHR KIND VON MONTAG BIS FREITAG UM 14.00 UHR.

DIE VERLÄNGERTE MITTAGSBETREUUNG ENDET VON MONTAG BIS DONNERSTAG UM 15.30 UHR.

FREITAGS ENDET DIE BETREUUNG GRUNDSÄTZLICH UM 14.00 UHR.

SOLLTEN SIE IHR KIND BEI UNS NICHT ABHOLEN, SCHICKEN WIR DIE KINDER ZUM BETREUUNGSENDE NACH HAUSE.

KINDER, DIE MIT DEM BUS NACH HAUSE FAHREN, WERDEN NACH ABSPRACHE MIT IHNEN GGF. ZUR BUSHALTESTELLE GESCHICKT.





Nachbereitung unseres Elternabends

vom 14. Januar 2015

im Schulhaus in Ederheim


Hier  finden Sie die 12 Forderungen eines Kinds und weitere Tipps aus unserem Elternabend





Am 21. November fand auch bei uns der bundesweite Vorlesetag statt

 

Bundesweiter Vorlesetag 

UNSERE SCHULE MACHT MIT

Datum: 21. November 2014
Ort: bundesweit

Am 21. November 2014 ist es wieder so weit: In ganz Deutschland wird vorgelesen! Der Bundesweite Vorlesetag feiert seinen 11. Geburtstag und auch diesmal  werden wieder Tausende Engagierte mit Ihren Lieblingsgeschichten begeistern. Jeder kann mitmachen – an jedem erdenklichen Ort. Im letzten Jahr haben sich mehr als 80.000 Menschen beteiligt. Mit dabei waren auch prominente Vorleser wie Kirsten Boie, Markus Lanz, Gregor Gysi oder Klaas Heufer-Umlauf.

DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung laden auch Sie herzlich zum Vorlesen ein. Mit der Praktikantin Theresa Siegel haben wir eine Vorleserin gefunden, die zu unserem Umweltthema Wald Geschichten vorlesen wird.

 

Auch in diesem Schuljahr besuchten wir wieder eine Theatervorstellung. Dieses Mal nahmen wir das Angebot des Kulturforums Nördlingen wahr und fuhren am 13. November im Rahmen des Vormittagsunterrichts zu den Märchentagen nach Nördlingen.


 

Hinweis:

Die Mittagsbetreuung ist sehr gut angelaufen und wir bieten auch weiterhin die Möglichkeit, sich noch anzumelden.

 

Seit diesem Schuljahr bietet die Grundschule Mittagsbetreuung bis 15.30 Uhr für alle Schüler aus den Klassen 1 bis 4  an. Die verlängerte Mittagsbetreuung beginnt nach dem Unterricht. Neben Spiel- und Bewegungsangeboten gibt es ein gemeinsames Essen und vor allen Dingen eine verlässliche Hausaufgabenbetreuung. Träger ist der Schulverband, der auch die Personalversorgung gewährt und in allen Nördlinger Grundschulen bereits erfolgreich Mittagsbetreuung bis 15.30 Uhr anbietet. Für die geplante Mittagsbetreuung im Schulhaus in Ederheim sind noch Plätze frei und eine Anmeldung möglich. Sie kostet 70 Euro und wird für 11 Monate berechnet. August ist frei.

 

 

 

Auch auswärtige Interessenten können sich informieren und anmelden. Kinder, die andere Schulen besuchen, z.B. das Gymnasium, können sich auch zur Mittagsbetreuung anmelden.

 

 

 

Schreiben Sie über den Button Kontakt direkt an die Schulleitung. Formulare erhalten Sie entweder über das Liegenschaftsamt oder Sie laden diese direkt hier herunter. Gerne gibt die Schulleitung auch in den Ferien per Mail Auskunft. Schreiben Sie an schulleitung.kleinerdlingen@googlemail.com

 

 


 


 

 

 

Hier finden Sie zum Download die Formulare:

 

Laden Sie das Anmeldeformular hier herunter und füllen Sie es aus.

Außerdem benötigen wir die Einzugsermächtigung.

 

 

We are the Champions

Startseite

Zum Abschluss des Schuljahres luden wir Helfer und Kooperationspartner zur Sportlerehrung ein. Alle "Champions" stellten sich zum Gruppenbild auf: Knaxiadeteilnehmer, Bundesjugendspieleteilnehmer mit  Ehrenurkunde, Träger des Dt. Sportabzeichen, Tippsieger zur WM und Frau Hundsdorfer, Kl.1, Schulleiterin M. Wöllmer, Herr Mammel und Herr Bühler von der Sparkasse, Otto und Renate Troll für das Deutsche Sportabzeichen. DANKE und GRATULATION!

Lesen Sie weiter...


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Komm, schau doch mal über den Gartenzaun 

Ein erfolgreiches Jahresprojekt ging mit dem Schulfest zu Ende

Startseite

Gelungener Abschluss der Kunsttage mit einem Schulfest

Sehr geehrte Besucher unserer Homepage, liebe Eltern und Freunde der Schule,

unsere Schülerinnen und Schüler haben in diesem Schuljahr fleißig gesungen, geprobt und geübt, gemalt und gebastelt, getöpfert und gesägt. Deshalb luden sie im Rahmen der Rieser Kulturtage

am 30. Mai 2014 um 10.30 Uhr

in die Grundschule Kleinerdlingen-Ederheim

zur Ausstellungseröffnung

unseres musischen Projekts

„Komm, schau doch mal über den Gartenzaun“ ein.

 

    

 

Startseite

 

Neben Einlagen der Musikschüler gab es Sport- und Tanzdarbietungen und eine besondere Kunstausstellung. Die an unseren Kunst-Projekttagen hergestellten Arbeiten wurden zusammen mit Werken bekannter Rieser Künstler, mit Fotos und einem Film gezeigt.

Zur Eröffnung begrüßte Schulleiterin Margit Wöllmer viele Ehrengäste und Eltern, die durch ihren Besuch das Engagement und die Begabungen der Kinder und der Referenten würdigten. 

 

 

Es wirkten mit...

 

die Lehrkräfte, der Elternbeirat, die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Kleinerdlingen-Ederheim und der Rieser Musikschule, unser Kooperationspartner TSV Nördlingen, bekannte Rieser Künster wie Eva Altenburger, Wolfgang Mussgnug, Annika Reuter, Roland Schulz, Otto Troll und die amerikanische Künstlerin Christina Weisner.

Lesen Sie weiter...

 

 

DAS KLEINE "ICH - BIN - ICH"


Startseite

 

In 2 Aufführungen vor den Osterferien präsentierte die 1. Klasse unter der Leitung von Frau Hundsdorfer ihren Eltern und Mitschülern „Das kleine ICH-BIN-ICH“ von Mira Lobe als Theaterstück. Lesen Sie weiter...




Unser Schulfest am 30. Mai 2014 wirft seinen künstlerischen Schatten voraus

Startseite

Die junge Malerin Eva Altenburger  und der bekannte Rieser Künster Roland Schulz engagierten sich im März an der GS Kleinerdlingen-Ederheim mit einem sehr ansprechenden Kunstprojekt.

Lesen Sie weiter...


Ein Sporttag voller Bewegung mit der Deutschen Herzsportgruppe

 

 

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule an dem Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ der Deutschen Herzstiftung an einem 2-stündigen Kurs teil, an den sich eine kurze Vorführung für möglichst viele Schüler der Vorschule und unseren Kindern aus den Klassen 1 und 2 und natürlich besonders auch für die Eltern anschloß.

Ziel von Skipping Hearts ist Kinder zu motivieren, sich mehr zu bewegen. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken. Dank vieler Spenden ist es uns möglich, das Projekt Skipping Heart kostenfrei anzubieten.

 



Startseite

Lesen Sie auch dazu unseren Bericht auf unserer Sportseite.

Unsere Turner zeigten ihr Können beim Sportfest 2014 im Gerätturnen


Startseite

Schon die Schülerinnen und Schüler aus der 1. Klasse trainierten fleißig und schafften es, 2 x die Kletterstangen zu erklimmen. Weitere Bilder und Berichte unter Sportfeste

Spenden unserer Klassen für den Weihnachtstrucker

Startseite

Mit dem Theaterstück "Peter und das Christkind" auf den Advent eingestimmt

StartseiteStartseite

 

Mit dem „Theater 7“ aus Wassertrüdingen begann in der Grundschule Kleinerdlingen-Ederheim der Advent. Sehr einfühlsam und gleichzeitig ausdrucksstark spielte der Schauspieler und Direktor des Puppentheaters Mark Schuschnig das Stück „Peter und sein Christkind“.  Als Puppenspieler beeindruckte er in allen Rollen, zeigte ein enormes Stimm- und Sprachvermögen und fesselte die Kinder mit der einfachen, aber geschickt ausgeführten Regie.  Die bis ins kleinste Detail sehr  liebevoll gestalteten Puppen faszinierten die Kinder. Es war mucksmäuschenstill, als sich Peter über  seine Armut und Not beklagt. Er glaubt immer noch an das Christkind. Deswegen wird er von seinen Mitschülern gehänselt. Der Junge wünscht sich so sehr ein paar Schlittschuhe, damit er mit den anderen Kindern auf dem See Eishockey spielen kann.  Und Peter bekommt Unterstützung und sein Wunsch wird schließlich erfüllt.

Nach der Aufführung durften die Kinder die Puppen noch  hautnah erleben. Mark Schuschnig berichtete über seine Arbeit: „Für das Herstellen einer Puppe benötige ich über eine Woche Zeit!“

JEKI jetzt auch bei uns an der Schule!

Startseite

Hurra! Voller Begeisterung sind die Schülerinnen und Schüler über ihre neue Flöte. Sie ist ein Geschenk der Bürgerstiftung für alle Kinder der 1. Klasse unserer Grundschule. Damit startet das Projekt JEKI mit viel Elan. Lesen Sie weiter unter Kooperationen...

 


Wir brauchen Ihre Hilfe!

Liebe Besucher unserer Homepage!

Wir brauchen Hilfe und suchen für dieses Schuljahr wieder Bushaltestellenaufsichten. Als Aufsicht benötigen Sie nur wenig Zeit und werden von der Verkehrswacht, den Lehrern und dem Elternbeirat unterstützt. Der Sachaufwandsträger vergütet Ihr Engagement! Ideal ist die Aufgabe für Personen aus Ederheim, die in der Nähe der Schule wohnen. Die Tätigkeit findet nur mittags nach dem Unterricht statt.

Haben Sie Fragen dazu?

Melden Sie sich bei der Schulleitung oder bei dem Elternbeirat! Wir freuen uns auf Ihr Engagement!




Startseite

Unser 1. Kunsttag startete mit Otto Troll. Er stellte gemeinsam mit den Kindern der 4. Klasse Köpfe aus Ytong-Steinen her. Bald planen wir einen großen Kunstprojekttag. Der Höhepunkt wird unsere Kunstausstellung im Rahmen der Rieser Kulturtage sein.

Bericht und Bilder über unser Kunstprojekt. Klicken Sie hier!

1. Elterninformation zum Schuljahresanfang  Download

2. Elterninformation Einladung Download


Wir sagen DANKE!

Startseite

Traditioneller Helferdank für Schulunterstützer

Ein ereignisreiches und erfolgreiches Schuljahr der GS Kleinerdlingen-Ederheim geht zu Ende. Traditionell lädt die Schule alle Unterstützer und Helfer zum schulinternen Vorlesewettbewerb ein, um sich für das vielfältige Engagement am Schulleben zu bedanken. Kleine Schulen können von den zahlreichen  Aktivitäten der Eltern nur profitieren. „Sie sind eine Bereicherung für unser Schulleben und liefern ein Vorbild für unsere Schulfamilie!“ lobte Schulleiterin Margit Wöllmer die verlässliche und positive Mitarbeit der Eltern.  Auf dem Bild sind die  Helfer sowie die Sieger des schulinternen Vorlesewettbewerbs David Franke , Verena Münzinger und Viktoria Nagorny (Bildmitte)  gemeinsam mit dem Elternbeiratsvorsitzenden Stephan Nagel und den Jury-Mitgliedern des Wettbewerbs Betty Leberle (Vorlesepatin), Irene Dotzauer (Stellvertretung Elternbeirat) und Karl Stempfle (Leiter des Liegenschaftsamts der Stadt Nördlingen) abgebildet.

 

Auch unsere Schule machte beim Rieser Sommerlesefest 2013

mit


Am 8. Juli kam Margit Auer zu uns an die Schule. Die Brieffreunde der 3. Klasse aus Utzmemmingen nahmen an der Lesung als Gäste teil.

StartseiteStartseite

Kinder, lasst die Schule sein... Auch wir nehmen am Stabenumzug teil!

Informieren Sie sich über Busabfahrten und Abholung. Klicken Sie hier.


Unser Jahresziel:

Mit 4 R achtsam umgehen lernen

Startseite

Mit „4xR“ das Zusammenleben regeln

Voraussetzung für erfolgreiches Lernen in der Klasse ist eine konstruktive Arbeits- und Unterrichtsatmosphäre. Erst wenn sie geschaffen ist, kann Disziplin entstehen oder wachsen.  Unser Schulteam entwickelte einen Jahresplan mit den folgenden 4 R-Begriffen Regeln, Ruhe, Rituale und Respekt, um mit deren Hilfe die tägliche Arbeit zu erleichtern:

1. R = Respekt: Gegenseitiger Respekt

Respekt vor Menschen, Tieren und Pflanzen ist genauso wichtig wie die Würdigung einer Leistung. So werden Beispiele erarbeitet, wie Schmutz vermieden wird, um die Reinigungskraft zu entlasten oder wie leise und sorgfältig aufgeräumt ein Arbeitspatz z.B. im PC-Raum verlassen wird. Respekt vor der Umwelt wird mit dem achtsamen Umgang mit Lebensmitteln, Pflanzen, Verpackungen und Bekleidung gerade in den Pausen eingeübt.

2. R = Regeln: Explizite Regeln

So geht es: Die Regeln werden vorher genau besprochen und auch die Konsequenzen bei Nichteinhaltung werden jedem klar gemacht. Alle Lehrer, die in einer Klasse unterrichten, kennen die gleichen Regeln.

3. R =  Rituale: Sinnvolle, akzeptierte Rituale

Wortlose Rituale sind hilfreich: Handzeichen, ein kleiner Klingelton oder ein kurzer geklatschter Rhythmus, der von allen Kindern wiederholt wird, verschaffen Ruhe im Klassenraum. Rituale bewirken, dass die Aufmerksamkeit der Schüler wieder hergestellt wird. Rituale werden aber auch systematisch aufgegriffen, z.B. gibt es eine Woche der Spiele oder des Vorlesens, um auch die häuslichen Rituale wieder mehr zu pflegen. Einfaches Feiern gehört auch zu diesem Bereich.

 

4. R = Ruhe: Allgemeine Ruhe:

Ruhe bedeutet in der Klasse nicht nur Schweigen. Es gibt viele Formen von Unruhe, die stören: Herumlaufen, lautes  Rücken und Anstoßen der Metallgestelle bei den Stühlen, das Herausknallen der Bücher und Hefte auf den Schultisch, lautes Dazwischenreden im Unterricht, lautes Nachfragen bei der Stillarbeit.  Im Metaunterricht (Unterricht über den Ablauf von Unterricht) erfahren die Schüler, wie sich alle diese Störungen vermeiden lassen. Wir üben ruhiges Verhalten konsequent ein und lassen es gerade bei neuen Klassen nicht zu hektischen Aktionen kommen.

 

Startseite

Wir ziehen alle an einem Strang!

Startseite




Danke für das Engagement und die Unterstützung im Schuljahr 2012

Startseite

Wir bedanken uns für die Unterstützung durch unsere Kooperationspartner aus der Rieser Musikschule für den Einsatz in der Bläserklasse, beim TSV Nördlingen für die Durchführung der beiden Arbeitsgemeinschaften "Sport-nach-1" und bei Frau Pfarrerin Nagel für die Fortführung der Flötengruppen Anfänger und Fortgeschrittene.

Ohne unsere Kooperationspartner und die beständige Unterstützung durch unseren Elternbeirat und die Eltern wären viele Vorhaben, Aufsichten, Ausflüge und Projekte auch in diesem Schuljahr nicht möglich gewesen.

 

Startseite

 

Nach einem erfolgreichen Jahr in der Bläserklasse zeigen alle Klassenmusisziergruppen am Montag, 30.7. um 18.00 Uhr im Ochsenzwinger ihr Können. Auch unsere Schüler sind bei diesem Konzert dabei.  Wir laden Sie herzlich ein.

Besuch unserer zukünftigen Kinder der 1. Klasse

Startseite

Es ist eine gute Tradition, dass alle zukünftigen Schüler bereits vorher zu uns an die Schule kommen und ein bisschen schnuppern dürfen. Alle Kinder freuen sich auf diesen Tag und die 1. Klasse hatte einige Überraschungen gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Hundsdorfer vorbereitet.

Weitere Bilder und Bericht hier.

Wir gratulieren unserer

Känguruh-Siegerin  2012

Viktoria Nagorny

Startseite

Auch in diesem Schuljahr beteiligten sich alle Kinder aus der 3. und 4. Klasse am Känguru-Wettbewerb. Und wieder siegte ein Mädchen! Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern. Auf dem Bild sind die jeweils drei ersten Sieger jeder Klasse zu sehen. Victoria (Vierte von links) trägt das begehrte Känguru-T-Shirt 2012.

Weitere Bilder unter Wettbewerbe!

Gesunde Zähne

Zahnärztin besucht 1. Klasse

Startseite

Die Zahnärztin Frau Dr. Wunderle war zu Besuch in der 1. Klasse.

Als Dank haben die Kinder schließlich einen Brief verfasst:

Liebe Frau Dr. Wunderle,

wir wollten Ihnen noch ein paar Dinge sagen:

Mir hat am besten gefallen, wie Sie uns die Zähne gezeigt haben. (Tobias)

Ich habe mir gemerkt, dass man nur einmal am Tag Süßes essen soll. (Lea)

Ich fand das Experiment mit dem Ei sehr schön. (Marina)

Das Ei, das der Zahn sein sollte, hat mir gefallen. (Lisa)

Mir hat das mit den Bakterien gefallen. (Simon)

Ich fand es am schönsten, als wir die Zähne geputzt haben. (Vincent)

Bei Ihnen habe ich gelernt, wie man Zähne putzt. (Angelina)

Danke, dass Sie uns den Trick mit KAI gezeigt haben. (Benjamin)

Herzliche Grüße von der Klasse 1 der Grundschule Kleinerdlingen-Ederheim


Weitere Bilder hier!


Kinder lasst die Schule sein!

Hinweise zum Stabenumzug finden Sie hier

Startseite

Auch in diesem Schuljahr nahm unsere Schule wieder an dem Stabenumzug teil. Mit prächtig geschmückten Guckern machte es allen Kindern Spaß, durch die Nördlinger Straßen zu ziehen. Weitere Bilder finden Sie  hier.


Frühlingsfest der 1. Klasse war ein toller Erfolg

"Von Neugier gepackt hat die Zwiebel einen langen Hals gemacht und um sich geblickt mit einem hübschen Tulpengesicht..."

Mit dem Gedicht „Die Tulpe“ von Josef Guggenmoos und weiteren Gedichten und Liedern präsentierte die 1. Klasse mit ihrer Klassenleiterin Frau Hundsdorfer den Eltern beim Buchstaben-Frühlingsfest tolle Impressionen über die Arbeit in der 1. Jahrgangsstufe.



Startseite

Nachdem die Kinder ihre Eltern durch die Schule geführt und eifrig Osternester gebastelt hatten, endete die Feier mit einem gemeinsamen Frühstück.

Startseite

Weitere Bilder unter Neuigkeiten. Wir wünschen viel Spaß!



NEU - NEU - NEU - NEU - NEU  - NEU

 EIN NEUER PRAXISTIPP ZUM DOWNLOADEN FÜR ELTERN

KLICKEN SIE HIER



Kinder informieren sich vor Ort!

Aktiver und nachhaltiger Unterricht gelingt durch die originale Begegnung mit Menschen, mit Besuchen in Museen und mit dem Aufsuchen von Betrieben. Unsere Schüler unternahme viele Unterrichtsgänge und luden Experten in die Schule ein. Bilder und Informationen über die Unterrichtsgänge unter Schule vor Ort

Startseite

Winterwetter:

Zeit für Rodeln und Schneemänner

Startseite

Auch wenn der Schnee schon nass war, machte es riesigen Spaß, Schneemänner und Schneewesen zu bauen.

Weitere Bilder vom Wintersport - hier klicken!


2. Klasse führt die Eltern durch das Jahr - gelungenes Fest für die Eltern

Startseite

Gleich im Januar überraschten die Kinder der 2. Klasse ihre Eltern mit einer Einladung: "Durch das Jahr" hieß das Motto. Mit Gedichten, Theater, Gesang und Tanz führten sie für jeden Monat einen Beitrag vor. Auch die Eltern mussten mitmachen und am Ende gab es ein gemeinsames reichhaltiges Frühstücksbuffett für alle.

Für weitere Bilder klicken Sie hier



Wieder gelang eine gelungene Kooperation mit den Studierenden der Fachakademie für Sozialpädagogik

Die Schülerinnen und Schüler der VS Kleinerdlingen-Ederheimn GS freuten sich über ein  zweiwöchiges Praktikum von Evamaria Rieger, einer Studierenden der Fachakademie für Sozialpädagogik Maria Stern Nördlingen. Sie gestaltete während dieser Zeit  ein Märchenprojekt. Vor allem in den Fächern Deutsch, Musik, Kunst und Sport drehte sich zwei Wochen lang alles um das Thema Märchen. So wurden bekannte Märchen vorgelesen und die darin vorkommenden Figuren in verschiedene Kategorien, wie beispielsweise ‚gut’ und ‚böse’, ‚alt’ und ‚jung’, ‚Tiere’ und ‚Menschen’ eingeteilt. Weiterhin durfte jedes Kind ein Bild zu seinem Lieblingsmärchen malen. In Sport organisierte die Studentin eine Märchenstaffel, bei der alle Kinder begeistert mitmachten. Der Schulalltag wurde zudem durch das Singen verschiedenster Märchenlieder aufgelockert.

 

Höhepunkt des Projektes eine Vorlesestunde. Die Studierenden der Fachakademie hatten ihre selbst verfassten Märchen zu einem eigenen Buch gebunden. Auch Evamaria Rieger ist Autorin dieses Märchenbuches. Zur Vorstellung kam  sie nach ihrem zweiwöchigen Praktikum extra noch einmal an die Schule. Die Schülerinnen und Schüler lauschten gespannt Ihrer Lesung und freuten sich sehr über den erneuten Besuch!

 

In dem von Evamaria Rieger  verfassten Märchen „Weltreise mit einer Fee“ geht es um einen einsamen Jungen, der Besuch von einer Fee bekommt. Diese bietet ihm drei Wünsche. Die Fee zeigt ihm anschließend die Welt aus einem fliegenden Schuh. Er sieht das Leid der Welt und will helfen. Und er tut dies, so gut er kann. Wieder zu Hause angekommen, soll er seine Wünsche überdenken und entscheidet sich dafür, dass seine Hilfen stets erhalten bleiben. Er weiß nun, dass er eine tolle Familie hat und ist von nun an sehr glücklich, dass bei ihm alles so gut ist, wie es ist.

Um dieses gelungene Projekt abzurunden, verfassten die Schülerinnen und Schüler Briefe an E. Rieger. Das neue Märchenbuch kann fortan in der Schulbücherei ausgeliehen werden.

 

Hinweis für alle Kinder, die sich noch für die Bläserklasse interessieren

Startseite

  Bläserkarussell erfolgreich beendet

Der Start des Instrumentenkarussells war am Montag, 07.11.2011 und dauerte bis Montag, 12.12.2011. In diesem Zeitraum hatten die Kinder die Möglichkeit, 5 verschiedene Blasinstrumente auszuprobieren und jedes Instrument für eine Woche mit nach Hause zu nehmen.  So hatten die Kinder mehr Zeit, sich mit dem Instrument zu beschäftigen und sie, liebe Eltern, bekamen ebenfalls einen Eindruck von den verschiedenen Instrumenten.

 

 

 

Im Instrumentenkarussell sind  5 Blasinstrumente:

Klarinette - Saxofon -  Fagott -  Trompete -   tiefes Blech

 

Nach dem Instrumentenkarussell haben die Kinder die Möglichkeit mit ihrer Instrumentenwahl eine Bläserklasse zu bilden und gemeinsam zu musizieren. Das Karussell wurde erfolgreich abgeschlossen und die Interessenten beginnen im kommenden Jahr mit der Ausbildung.

Weitere Informationen gibt es auch über die Rieser Musikschule Nördlingen.

Startseite

Neue Bushelfer im Schuljahr 2011/12

Auch in diesem Schuljahr erklärten sich Eltern bereit, freiwillig die Busaufsicht zu übernehmen.  Dafür sagen wir "DANKE". Auf dem Bild übergibt die Bushelferin aus dem vergangenen Schuljahr Frau Lanzenstiel die Kelle an die neuen Bushelferinnen Frau Nagorny und Frau Pilkenrodt. Auf dem Bild fehlt die 3. Helferin, Frau Münzinger. Durch die Anschaffung von Sicherheitswesten für alle Schulanfänger tragen wir gemeinsam mit dem ADAC zu noch mehr Sicherheit für unsere Kinder bei.

Mit Sporttag und Wandern begann unser neues Schuljahr

Startseite

Bereits in der 1. Schulwoche machten wir uns alle auf den Weg zur Alten Bürg. Nicht nur die Kinder aus der 1. Klasse freuten sich über den neu gestalteten Spielplatz.

Startseite

Die 1. Schulwoche hat mit einem gelungen Sporttag gestartet. Mehr unter Sportgewöhnungstag.



Unsere Bläserklasse beteiligt sich beim Chaoskonzert im Ochsenzwinger

Startseite

Zum Abschluss unseres 2. Jahres "Bläserklasse an der VS Kleinerdlingen-Ederheim" beteiligten sich alle Schülerinnen und Schüler am Konzert des Chaosorchesters der Klassenmusizier-Schulen GS Schillerstraße, GS Mitte, Hans-Schäuflin-Schule, GS Löpsingen, Hauptschule Nördlingen und unsere Schule. Vor restlos überfülltem Haus zeigten auch unsere Kinder beim Projektabschluss der Rieser Musikschule, was sie können. Mehr Bilder unter:

 

Bläserklasse



Zum 2. Mal in Folge Siegerin beim Känguruh-Wettbewerb!

Startseite

Sarah aus der 4. Klasse siegte beim Känguruh-Wettbewerb und erzielt einen beachtlichen 1. Platz! Mit mehr als 100 Punkten war sie nicht nur in der Schule auf dem vorderen Rang. Bereits mit 85 Punkten wäre sie in die Gruppe der Besten gelangt. Sie darf stolz sein auf ihr Ergebnis. Wir gratulieren ihr ganz herzlich und wünschen ihr auch im nächsen Jahr viel Freude beim Knobeln uns Rechnen. Weitere Informationen unter Känguruh.

Am Ziel: Tolles Leichtathletiksportfest


Auch 2011 hatten wir Glück mit dem Wetter und das Sportfest war ein voller Erfolg: Alle sind am Ziel!

Weitere Bilder auf "Sportfeste"!


Sportlicher Partner SV Kleinerdlingen

Wieder gelang es dem SV Kleinerdlingen unter der Leitung von Mario Sabatini und Jürgen Offinger, einen tollen Mädchen-Fußball-Schnuppertag zu organisieren. Trotz großer Hitze waren alle mit Eifer dabei und kämpften mit Taktik und Technik um Punkte. Danke!

 

Unser Bild zeigt alle Teilnehmer der VS Kleinerdlingen-Ederheim nach der Siegerehrung.

Weitere Bilder finden Sie unter "Schnuppertage"!


Starke Kooperation mit Musikpartnern!

Voller Begeisterung proben die kleinen Trommler


Unsere Schule hat starke  Kooperationspartner: die Rieser Musikschule mit den Lehrern Markus Werner und Rainer Brauneis unterrichten unsere Bläserklasse und  Martin Schnierer gestaltete den Projekttag "Trommeln". Eva Martin leitet unseren Schulchor und Kathrin Nagel unterrichtet seit Jahren erfolgreich Flöte bei unseren Kindern. Auf dem Bild proben die Kinder für ihren Auftritt unter Leitung von Martin Schnierer.

 


Großartiges Konzert aller Musikgruppen im Schulhof

Schüler begrüßen den Lenz mit Musik

Strahlende Sonne, liebevoll dekorierter Pausenhof, gut gelaunte Gäste und ein engagierter Elternbeirat. So begann der Montag.  Mit einem gelungenen Potpourri aller Musikgruppen der VS Kleinerdlingen-Ederheim GS wurde der Lenz musikalisch begrüßt. Im vollbesetzten Pausenhof überraschten die Schülerinnen und Schüler der Bläserklassen, der Flötengruppen und des Chors die geladenen Eltern und Gäste. Sogar die fortgeschrittenen Bläser, die bereits an weiterführenden Schulen sind, bekamen sich extra frei, um beim Konzert dabei zu sein.

Entstanden war die Idee zum gemeinsamen Frühlingskonzert durch den Trommelbau der 2.Klasse unter deren WTG-Lehrerin Sonja Krötz-Haindl. Die selbst gefertigten Trommeln luden zum Ausprobieren ein. So wurde der Gedanke zum Frühjahrskonzert geboren. Die Lehrer der beiden Bläserklassen, Rainer Brauneis und Markus Werner von der Rieser Musikschule griffen die Idee auf und es wurde fleißig geprobt.  Beim Konzert zeigten sie ihr Können mit verschiedenen Stücken aus der Bläserklasse.

Martin Schnierer, Orchesterschlagzeuger und auch Lehrer an der Rieser Musikschule organisierte  extra einen  Trommeltag, um mit allen Kindern der Schule Rhythmusgefühl und Takt zu schulen.  Das Ergebnis hörte sich toll an: In einem Trommelgespräch überzeugten die Schüler ihre Zuhörer.

Pfarrerin Kathrin Nagel studierte in bewährter Weise mit ihren beiden Flötengruppen einfache Lieder wie „Summ, summ, summ“ aber auch Anspruchsvolles  wie „ Der Winter ist vergangen“ ein.  

Der Chor unter Leitung von Eva Martin überzeugte mit Liedern wie „Griaß di “ und „Tiribomba ….,die durch die Zweitklässlerin Victoria Nagorny am Klavier und den Flöten begleitet wurden.

Den Höhepunkt bildeten die gemeinsamen Beiträge. Flöten, Bläser und Chor trugen miteinander das Lied  „Der Winter ist vorüber“ vor. Zum auf Ederheim umgetexteten  Schlußlied „Old MacDonald has a Band“ trafen sich alle Schüler auf der Bühne, um sich von den Gästen zu verabschieden.

Schulleiterin Margit Wöllmer lobte die teilnehmenden Kinder für das tolle Konzert. Sie

bedankte sich bei allen Lehrkräften der Grundschule und der Rieser Musikschule für die Ausgestaltung der Kooperation, die sich in dem Abschlussorchester, in dem Schüler und die Lehrkräfte beider Schulen mitwirkten,  sichtbar wurde.

Der Elternbeirat unter Leitung von Anna Thum sorgte für die perfekte Organisation und die Bewirtung.  Die Mitwirkenden wurden mit Rosen überrascht.

Abschließend lobte Musikschulleiter Thorsten Roth Schulleitung und Kollegium, die den öffentlichen Bildungsauftrag zur qualifizierten Musikausbildung strukturiert anbieten. „Bei dieser Kooperation sind gemeinsame Ziele abgesteckt worden!“ dankte er.

Es geht weiter!

Deshalb ist geplant,  im Rahmen des Bläserklassentags in Neuburg am 28.Juli mit den  Kindern aufzutreten. 

 

Trommelgruppe

Unsere neu gegründete Trommelgruppe probt das musikalische Gespräch mit Orchestermusiker Martin Schnierer. Es macht sichtlich allen Kindern Spaß.

Martin Schnierer nahm sich extra einen Vormittag Zeit, um einen Trommeltag zu gestalten. Alle Schüler machten mit!


Wir haben Musikprofis
Startseite

Das sind unsere Musiklehrer

Sie bilden nicht nur unsere Schüler aus. Sie spielen auch bei unserem Schulkonzert aktiv mit und bereichern die Darbietunge.

Auf dem Bild sind von links nach rechts zu sehen:

Eva Martin (Fagott), Rainer Brauneis (Trompete), Martin schierer (Schlagzeug) und Markus Werner (Saxophon und Klarinette).

Auf dem Bild  fehlt Flötenlehrerin Kathrin Nagel.


Ehemalige Schüler kommen zum Konzert
Startseite

Auch unsere ehemaligen Schüler begeisterten durch ihr Können. Sie begannen im vergangenen Schuljahr in der Bläserklasse mit dem Erlernen eines Instruments und kommen am Nachmittag immer noch an ihre ehemalige Grundschule, um in der Bläserklasse der Fortgeschrittenen weiter mitzuüben.

Beim Konzert trugen sie durch ihr Können natürlich entscheidend mit zum Gelingen der Darbietungen bei. Sie sind auch ein Vorbild für die jüngeren Grundschüler, die natürlich auch an die Musik herangeführt werden sollen.

Musik verbindet!

Die beiden Flötengruppen unter Leitung von Frau Nagel überzeugten mit Schwung und Können!

Viele Gäste konnte Schulleiterin Margit Wöllmer bei strahlendem Sonnenschein begrüßen. Auch aus dem Kindergarten kamen unsere zukünftigen Schüler zum Konzert und hörten interessiert zu.

Unsere kleinen Moderatoren konzentrieren sich vor ihrem Auftritt.

Der Chor überzeugte passend zum wunderbaren Wetter mit Frühlingsliedern.

Der Elternbeirat sorgte nicht nur für die Bewirtung der Gäste. Er organisierte auch die Bestuhlung und die Geschenke. Danke an alle Helfer.


Und nun zum Sport! Auch da sind wir große Klasse!

So sehen Vizemeister aus!

Unseren Fußball-Mädchen gelang eine Meisterleistung. Sie errangen im Schuljahr 2011 den 2. Platz. Natürlich verdanken wir den Sieg auch dem fleißigen Training unserer Vereinsspielerinnen aus dem Sportverein Kleinerdlingen. Der Verein ist unser langjähriger Kooperationspartner und unterstützt uns beim Mädchen-Fußball.

TIPP: Im Juni findet auf der Berger Wiese wieder das traditionelle Mädchen-Fußball-Schnuppern mit vielen Helfern aus dem SV Kleinerdlingen statt. Wir sind dabei!

 

                                                        Zwinkernd


Die Basketballgruppe nimmt am Trainingscamp teil

Startseite

Auch in diesem Jahr wurde in der Oettinger Dreifachturnhalle die Kreismeisterschaft im Hallenfußball für Mädchen der dritten und vierten Jahrgangsstufe durchgeführt. Vor recht ansehnlicher Kulisse und unter der lautstarken Anfeuerung der Zuschauer waren die Spielerinnen der sechs teilnehmenden Schulen im Jahr der Frauenfußball-WM mit Begeisterung bei der Sache und zeigten spannenden und unterhaltsamen Sport.

Nachdem die ersten Begegnungen ausgeglichen verliefen und sich keine der Mannschaften einen entscheidenden Vorteil verschaffen konnte, zeichnete sich im Laufe des Turniers ein Zweikampf um den ersten Platz zwischen den Schulen aus Rain und Kleinerdlingen-Ederheim ab.

So musste das letzte Spiel, in dem die beiden bis dahin punktgleichen Kontrahenten aufeinandertrafen, schließlich über den Turniersieg entscheiden. Da sich hier die Mädchen aus Rain knapp mit 1:0 durchsetzten, gingen diese als Sieger des Turniers hervor und verwiesen ihren Gegner auf Rang zwei. Auf den weiteren Plätzen folgten Oettingen, Wallerstein, Holzheim und Mertingen.

Bei der Siegerehrung erhielten die teilnehmenden Schulen Urkunden aus den Händen von Schulleiter Helmut Suess und dem Spielleiter für Frauen- und Mädchenfußball Markus Heumader. Die drei erstplatzierten Mannschaften konnten sich zusätzlich über Sachpreise freuen.


Jedes Jahr besuchen wir traditionell eine Theateraufführung: Dieses Mal im heimischen Nördlingen

Wir besuchen die Nördlinger Schauspielmanufaktur

ALADIN UND DIE WUNDERLAMPE

Einen tollen Tag erlebten die Grundschüler der VS Kleinerdlingen-Ederheim zusammen mit den Vorschulkindern aus den beiden Kindergärten Ederheim und Herkheim. Der traditionelle Theaterbesuch führte uns dieses Mal nach Nördlingen zur Schauspielmanufaktur. Nico Jilka und sein Team begeisterten mit der Aufführung "Aladin und die Wunderlampe". Mit Spannung verfolgten die Kinder die kurzweilige Vorstellung, die gespickt war mit witzigen Dialogen, prächtigen Bühnenbildern, pfiffigen Kostümen und einer hinreißenden schauspielerischen Leistung. Die Kinder bedankten sich mit Briefen und Bildern und beschlossen: Wir kommen wieder!

 

 



Kooperation mit der Verkehrswacht und der Polizei

Sicherheitstraining mit den Nördlinger Verkehrserziehern
Startseite

Fahrradhelm macht Schule

Nach bestandener Fahrradprüfung der Kinder der 4. Klasse boten die beiden Verkehrserzieher der Polizeiinspektion  Nördlingen, PHK Roland Bauermeister und PHK Karl Schmidt ein Training zum Thema "Sicherheit mit dem Fahrradhelm" an. Experten schätzen, dass etwa 80 Prozent der schweren Kopfverletzungen von Radfahrern unter anderem durch das Tragen eines Helmes vermieden werden könnten. Diese Tatsache war die Grundlage für das "Helm-Training".  Wichtig ist, dass ein Helm nicht nur passt, sondern auch richtig aufgesetzt wird.

Mehr Informationen unter: www.fahrradhelm-macht-schule.de

Das Bild zeigt die Kinder zusammen mit ihrer Klassenleiterin Frau Klötzl und den beiden Verkehrserziehern der PI Nördlingen.

 


Unser soziales Engagement

Schulchor singt für Senioren

Auch in diesem Schuljahr planten wir wieder eine Überraschungsaktion unserer Schulkinder für die Menschen aus unserer Umgebung: Eine besondere Freude in der vorweihnachtlichen Zeit wollten die Kinder des Schulchores ins Altersheim St. Vinzenz in Nördlingen bringen.  Zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Strauß und Frau Martin besuchten sie die Bewohner des Seniorenheims. Dort sangen sie in den verschiedenen Stockwerken Weihnachtslieder sowohl aus europäischen Ländern als auch aus unserer Heimatregion Schwaben. Mit ihren frohen Liedern gelang es ihnen, die Bewohner zu erfreuen und sie sogar zum Mitsingen der Kehrverse anzuregen. Für die Kinder war es eine wertvolle Erfahrung.

"DANKE" sagen wir der Firma Riess, die uns die Fahrt zu unserem Auftritt gemeinsam mit dem Elternbeirat sponserte.


Gemeinsames Kennenlernen am Wandertag

Unser erster Wandertag führte uns zur Alten Bürg
Startseite

Es hat schon Tradition, dass unsere Schülerinnen und Schüler in der ersten Schulwoche einen gemeinsamen Wandertag zum Kennen lernen erleben. Er führte uns zur "Alten Bürg", die an dem berühmten Schäferweg in geologisch sehr aufschlussreichem Gebiet liegt. Auf dem Spielplatz konnten die Kinder entspannen oder je nach Kondition noch eine Rundwanderung zur Kapelle auf der Alten Bürg anschließen.


Das Projekt Bläserklasse wird fortgesetzt

Erfolgreicher Start unserer neuen Bläserklasse im Schuljahr 2010/11
Startseite

Seit einem Jahr bietet unsere Schule für interessierte Kinder das Erlernen eines Blasinstrumentes an. Die beiden Lehrer der Rieser Musikschule Markus Werner und Rainer Brauneis unterrichten  die Kinder in einer Bläserklasse. Diese Gruppe wird nun als Bläserklasse Fortgeschrittene weitergeführt. Erfreulich ist, dass wir auch in diesem Schuljahres mit einer weitern Gruppe Bläserklasse Anfänger unsere erfolgreiche Kooperation fortsetzen konnten.  Neun Kinder aus den Klassen 1-4 meldeten sich für das Erlernen der Trompete, Tuba, Klarinette und Posaune an.